Logo Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen
    Logo Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen

    22 Theater Aschb 241 Grad Hitze. 8 Stunden Busfahrt - Stau auf der Würzburger Autobahn inklusive. Nach der verspäteten Ankunft anlässlich der Eröffnungsfeier sofort in einer Minute vorspielen, was in unserem Stück passiert und dann ab, zwei Theaterstücke ansehen, nachbesprechen. Unglaublich? Dachten wir auch zuerst. Doch dann waren wir mitten drin:
    in einem Theaterfestival, das strahlte vor begeisterten, interessierten Schülern und packenden, berührenden Theaterstücken,
    in einem Festival, bei dem uns die Zuschauer trotz 28 Grad nicht nur Applaus, sondern standing ovations schenkten,
    in einem Festival voller wundervoller, warmherziger Begegnungen.

    Diese drei Tage waren anstrengend, intensiv, heiß, aber unglaublich bereichernd, sodass wir wie am Ende unseres Stücks gerne sagen: Erinnere dich!

    Heidi Fleckenstein

    22 UStufentheaterDas Unterstufentheater des Werdenfels-Gymnasiums lädt alle recht herzlcih ein zur Aufführung der Geschichte von Ernie Fraser!

    Die unglaublichen Illuzinationen des Ernie Fraser

    werden präsentiert von Schülerinnen und Schülern der 5. bis 7. Klassen unter Leitung von Dominik Meyer

    am Mittwoch, 6.7.22
    und Donnerstag, 7.7.22

    jeweils um 19.00 Uhr

    in der Aula des Werdenfels-Gymansiums.

    Wir freuen uns auf regen Besuch! Die Aufführung dauert etwa eine Stunde.

    22 Theater1Es ist vollbracht! Die Aufführungen der Mittelstufen-AG, mit der die Gruppe es geschafft hat, als eine von neun Gruppen zu dem bayerischen Theaterfestival nach Aschaffenburg eingeladen zu werden, wurde nun am 31. Mai und 1. Juni vor heimischen Publikum gespielt.

    In dem Stück geht es um eine Gemeinschaft ohne Emotionen, ohne Liebe, Freude und Schmerz. Als Jonas zum nächsten Hüter der Erinnerungen ausgebildet wird, wird ihm der Zugang zu Erinnerungen und Gefühlen ermöglicht, die ihn das System, in dem er lebt, hinterfragen lassen. Energievolle Gedanken und Gefühle strömten bei den Erinnerungen an Liebe, Humor, Blockbustern und Ausflügen in den zuvor unpersönlichen und kalten Raum. Alles kam zusammen - zu bunt gab es nicht.

    Dass unser Projekt absolut den Kern der Zeit trifft, merkten wir daran, dass alle Darsteller unheimlich kreative und lustige autobiografische Ideen für Szenen hatten.

    Unser Projekt ist zu dem geworden, was es ist, weil wir nicht nur ein eingespieltes, kreatives und spontanes Team sind - sondern vor allem Freunde geworden sind, di22 Theater2e mit dem Zuschauer ein Erlebnis für eine neue gemeinsame Erinnerung geschaffen haben.

    Leonie Geisler

    22 Theater2Brauchen wir unsere Erinnerungen? „Lebe im hier und jetzt“, so lauten oft Ratgeber für ein glückliches Leben. Doch: Welchen Unterschied machen Erinnerungen?

    Inspiriert von dem Science Fiction Roman „Der Hüter der Erinnerungen“ von Lois Lowry erzählte die Mittelstufen-AG am 31.5. und 1.6. von einer Gesellschaft, die zufrieden in Sicherheit und mit klaren Regeln lebt. Aber rosig sieht es dort dennoch nicht aus...

    Mit diesem Stück hat sich das Mittelstufentheater auch für die Theatertage in Aschaffenburg vom 21.7. bis 23.7. qualifiziert. Wir drücken die Daumen und wünschen erlebnisreiche Tage voll Theater!

    Seite 1 von 4