Exkursion zu den Schulen für Holz und Gestaltung

2018 Exkursion SchnitzschuleDer mittlerweile zur Tradition gewordene alljährliche Besuch der Q11-Kunstkurse bei den Schulen für Holz und Gestaltung fand dieses Jahr am 13. Dezember statt. Zwei parallele Führungen, die von zwei engagierten Lehrern der benachbarten Handwerksschule geleitet wurden, boten den interessierten Schülerinnen und Schülern Einblicke in bestens ausgestattete Designpoduktionsstätten, Zeichensäle, wo unter anderem Grundlagen des perspektivischen Zeichnens oder auch Aktzeichnung gelehrt werden, die Bildhauerwerkstatt, in der unterschiedliche Techniken der figurativen Plastik anschaulich präsentiert wurden oder auch die verschiedenen Holzwerkstätten, in denen junge Studierende aus unterschiedlichen Jahrgängen an ihren ausgefeilten und ehrgeizigen Entwürfen arbeiteten. An dieser Stelle gilt ein besonderer Dank an die Leitung der Holzschnitzschule, die so viel Zeit und Energie ihrer Lehrer investiert und die Türen für die Schüler des Werdenfels-Gymnasiums immer wieder aufs Neue öffnet und durch höchste handwerkliche Kunstfertigkeit sowie eine familiäre und zugleich konzentrierte Arbeitsatmosphäre zu begeistern vermag.

Ivan Schmidt

Exkursion Q12-Additum

2018 Exkursion Additum KunstDer sonnige 10. Oktober bescherte den Schülern des Additumkurses Kunst der 12. Jahrgangsstufe ein abwechslungsreiches Programm in den Münchener Museen. Dabei besuchte der Kurs zunächst die geschichtsträchtigen Hallen des Hauses der Kunst. Hier wurde sowohl die Architektur des totalitären Regimes der 30-er Jahre anschaulich besprochen und erkundet sowie zwei laufende Ausstellungen besucht. Besonderes Interesse erweckten die großformatigen und vielschichtigen Arbeiten des deutschen Malerfürsten der 70-er und 80-er Jahre Jörg Immendorfs, dessen oft überladene und narrative Bilderwelten viele groteske Pointen und bissig-ironische Kommentare zur zeitgenössischen Gesellschaft des geteilten Deutschlands vermittelten. Nicht minder spannend und verblüffend wirkte die illusionistische Trompe-l’œil Ausstellung der Kunsthalle in der Theatinerstraße. Hier wurden künstlerische Positionen aus vielen Jahrhunderten zusammengetragen, die allesamt die Täuschung der menschlichen Wahrnehmung zum Thema machten. Eine bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Bildoberfläche vieler Meisterwerke warf viele Fragen auf und bestach mit ihrer Ambivalenz.

Jahresausstellung 2018

2018 Jahresausstellung 1Die Jahresausstellung 2018 zeigte einen bunten Querschnitt von Schülerarbeiten der benachbarten St. Irmengard- und Werdenfelsgymnasien. Kuratiert wurde die Ausstellung in diesem Jahr von Annabelle Frisch und Ivan Schmidt. Die lockere Verteilung der Werke im Vorraum der Aula und im Pavillon des Werdenfels-Gymnasiums bot dem Betrachter ein breite Palette an Werken, die während der Schuljahres entstanden sind: Von Schriftbildern mit kunstvollen, kalligraphisch geschriebenen Geschichten über subtil nuancierte Bleistiftzeichnungen hin zu schrillen Gemälden und Grafiken sowie geschickt auf Sockeltürmen inszenierten Plastiken und Objekten - von allem war etwas dabei. Bei einem solchen Aufgebot an Kunst dürfte die Verköstigung des neugierigen Publikums nicht fehlen. Den Catering-Service und die Organisation übernahmen die Damen des Elternbeirats sowie Frau Grath. Ihnen und den Schülerinnen und Schülern der Klasse 5a des Werdenfels-Gmnasiums, die für das Servieren der Getränke und leckeren Häppchen zuständig waren, gilt ein ganz besonderer Dank!

Ivan Schmidt

Exkursion des P-Seminars Kunst zu Henning von Gierke

2018 Exkursion P Sem KunstAm 15.05.2018 unternahm das P-Seminar Kunst eine Exkursion zu dem bekannten deutschen Maler und Bühnenbildner Henning von Gierke. Er hat uns in sein Atelier in München eingeladen und wir durften seinen Arbeitsplatz besichtigen. Während wir bei ihm waren, erzählte uns Herr von Gierke, wie er zu seinem Beruf als Künstler kam, erläuterte seine bisherigen Projekte, beschrieb, was ihn inspiriert und beantwortete Fragen. Abschließend zeigte er uns noch einige Entwürfe für eine geplante Ausstellung, sowie eines seiner Skizzenbücher. Für jeden von ns war dieser Besuch ein besonderes Erlebnis, wegen seiner Werke, Lebensgeschichte, sowie seiner sympathischen Art und gab uns selbst Inspiration für unser Prohet im P-Seminar.

Antonia Eisenreich

Jahresausstellung Kunst 2018

2018 JA 1 klDie Schülerinnen und Schüler des Werdenfels-Gymnasiums und

die Schülerinnen des St.-Irmengard-Gymnasiums laden ein zur

 

Jahresausstellung Kunst 2018

 

Vernissage: Dienstag, den 17.7.2018, 18:00 Uhr

Ort: Pavillon des Werdenfels-Gymnasiums

Wettersteinstr. 30, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Dauer der Ausstellung: 17.7.-26.7.2018

„Alte und junge Meister“ – Eine Exkursion des Q11-Additum Kunst

Abb. 4 klÜber einen Tagesausflug nach München dürfte sich der siebenköpfige Q11-Additumskurs Kunst am letzten Tag vor den Faschingsferien freuen. Der klirrenden Kälte trotzend fanden die interessierten und aufgeweckten Schüler warme Obhut in den Gemäuern der Alten und Neuen Pinakothek, wo herausragende Beispiele der Kunst aus aller Welt auf sie warteten. Etwas erschöpft nach den unzähligen Gemälden der Alten Pinakothek holte man sich eine kleine Verstärkung beim Italiener bevor man sich mit neuen Kräften auf die moderne Kunst und das Design stürzte. Dabei wurde viel und angeregt diskutiert, gezeichnet oder auch einfach im Stillen genossen und den Erklärungen des Lehrers gelauscht.

 

Weiterlesen: „Alte und junge Meister“ – Eine Exkursion des Q11-Additum Kunst