Schulwettbewerb „Jugend debattiert“

2018 J dabtiertSich kontrovers mit einem Thema auseinanderzusetzen, dabei überzeugend und faktenreich zu argumentieren, im Gespräch auf die übrigen Teilnehmer einzugehen, darum geht es bei dem Wettbewerb „Jugend debattiert“. Unter den Klassensiegern ermittelten wir nun am 18.01. unsere Schulsieger. Aus einem bundesweit verpflichtenden Themenkatalog hatten die Deutschlehrkräfte unserer Schule je zwei Themen für die jeweilige Altersstufe ausgewählt. In einer zehntägigen Vorbereitungszeit konnten sich die Schülerinnen und Schüler, die sich im Unterricht zuvor als beste Debattanten erwiesen hatten, Hintergrundwissen aneignen und sich für eine fundierte Argumentation vorbereiten. Sie mussten sich im Schulwettbewerb zunächst in parallel stattfindenden Halbfinaldebatten für das Schulfinale qualifizieren.

Die 9.-Klässler/-innen debattierten dabei über die Frage „Soll für Minderjährige ein Smartphone-Führerschein vorgeschrieben werden? Die Q11-Debattanten setzten sich mit der Frage „Sollen Haschisch und Marihuana auch in Deutschland legalisiert werden?“ auseinander. In der Jahrgangsstufe 9 stand anschließend in der Finaldebatte das Thema „Sollen Klassenarbeiten anonymisiert geschrieben werden?“ zur Diskussion, die Q11 diskutierte über die Streitfrage „Soll der Videobeweis in der Fußball-Bundesliga ersatzlos gestrichen werden?“ Die Jury – eigens dafür ausgebildete Schüler/-innen sowie ihre Projektlehrer/-innen – hatte es in beiden Finaldebatten schwer, eine Sieger-Reihenfolge zu ermitteln, waren die Unterschiede zwischen den Debattanten doch teilweise äußerst knapp. Es ergab sich folgendes Ergebnis: 9. Klasse – Richard Loher, 9b (1. Platz), Florian Weidmann, 9a (2.), Alexander Kühne, 9d (3.), Luis Neuner, 9c (4.) - Q11 – Johannes Obermüller (1.), Rasul Zarchamatov (2.), Annalena Geiger (3.), Gizem Malik (4.).

Alle Finalisten dürfen nun zum Regionalfinale nach Dachau fahren. Die beiden Erstplatzierten werden dabei regulär debattieren, die anderen treten als Ersatzleute an.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg im Regionalfinale!

JD1kl

Dagmar Edel-Hollatz