„Point of no return“ in den Kammerspielen

point of no return kl

Am 22. Juli kam es zum Amoklauf im Münchner Olympia-Einkaufszentrum, bei dem der 18-jährige David S. neun Menschen und sich selbst erschoss. Der Schreckensabend, an dem es von Panik- und Falschmeldungen nur so wimmelte, änderte alles, auch die Konzeption des Stücks „Point of No Return“. Yael Ronen und ihr Team ließen ab von ihrem ursprünglichen Inhalt, um sich den komplexen psychologischen Dynamiken eines jeden Einzelnen während solcher Attentate und dem Thema Terror im Allgemeinen zuzuwenden. 40 Schülerinen der Q11 wurden an diesem Abend in den Kammerspielen in München Zeuge, wie ungeheuer eindringlich und vor allem mit entlarvendem Humor gezeigt wurde, wie an dem Mehrfachmord unbeteiligte Menschen sich an diesem Abend vor allem Sorgen um das Bild machten, das sie abgeben, über die Rolle, die sie an diesem denkwürdigen Abend spielen wollten. Daraus ergab sich ein böser wahrer Abend, der es verstand, unsere Schülerinnen und Schüler zu unterhalten – und zu beschämen, indem er ihnen buchstäblich den Spiegel vorhielt. Es war Theater, das unsere Schülerinnen und Schüler moralisch sehr gefordert hat und viel Gelegenheit zur anschließenden Diskussion bot.

Volker Bockhorni

 

„Und jetzt: die Welt!“

Undjetzt DieWelt klTheaterbesuch des P-Seminars „Theater“ sowie der Klasse 10d im Münchner Volkstheater

Am Abend des letzten Schultags vor den Herbstferien, 28.10.2016, haben wir, das P-Seminar „Theater“ unter der Leitung von Frau Oguntke, und dieses Mal zudem die Klasse 10d uns ein weiteres Mal auf den Weg ins Münchner Volkstheater gemacht. Dieses Mal voller Vorfreude, das Theaterstück „Und jetzt: die Welt!“ von Sibylle Berg und unter der Regie von Jessica Glause besuchen zu können.

Weiterlesen: „Und jetzt: die Welt!“

Vom Zuschauerraum über die Bühne bis in den Theaterkeller

2016 TheaterfahrtExkursion des P-Seminars „Theater“ ins Münchner Volkstheater

Wir, das P-Seminar „Theater“ unter der Leitung von Frau Oguntke, haben es sich zum Ziel erklärt, in diesem Schuljahr gemeinsam mit eifrigen Fünftklässlern des Werdenfels-Gymnasiums ein Theaterstück zu inszenieren. Um dafür erste Impulse zu bekommen und den Theateralltag hinter der Bühne hautnah miterleben zu können, brachen wir daher am 06.10.2016 voller Erwartungen ins Münchner Volkstheater, unserem externen Partner dieses Projekts, auf.

Gleich bei unserer Ankunft im Theater wurden wir herzlichst begrüßt von der dortigen Disponentin, Katharina Osterhammer, die sich extra für uns Zeit genommen hatte, um uns eine Einführung in die Welt des Theaters zu geben. Zu Beginn unserer Führung bekamen wir dabei einen Einblick in geschichtliche Fakten: So erfuhren wir beispielsweise, dass das Theater 1983 am Stiglmaierplatz mit seinen 609 Sitzplätzen durch die Stadt München ermöglicht und eröffnet wurde. In den Stücken spiegelte sich anfangs vor allem die bayrische- österreichische Volkstheatertradition wider. Spenden vom begeisterten Publikum ermöglichten in den 50ern dann den Umzug in die Mehrzweckhalle im Haus des Sports in der Brienner Straße, wo das Theater auch heute noch lokalisiert ist. In genau diesem Theater waren dann zahlreiche berühmte Schauspieler auf der Bühne: Nicht zuletzt prägte Ruth Drexel, auch bekannt als „Filmmutter vom Bullen von Tölz“, das Theater.

Weiterlesen: Vom Zuschauerraum über die Bühne bis in den Theaterkeller

Die Irrfahrt der Klasse 10b – Theaterfahrt ans Münchner Volkstheater

2016 homer sAuf wiederholtem Wunsch der Schüler/innen hin unternahm die Klasse 10b zusammen mit einigen interessierten Gästen aus den Parallelklasse und ihrer Deutschlehrerin A. Oguntke am Samstag, 12.03.2016, eine Theaterfahrt ins Münchner Volkstheater. Das Ziel dieser Reise war dabei eigentlich die Aufführung „Siegfried“ von F. Zaimoglu sowie G. Senkel. Im Theater angekommen erfuhr man dann allerdings, dass aufgrund der Erkrankung des Protagonisten das eigentlich angesetzte Stück ganz kurzfristig durch ein anderes Bühnenwerk ausgetauscht werden musste. So sah die Klasse schließlich „Die Odyssee“ nach Homer unter der Regie S. Solbergs.

Für alle, die bei Homer nicht an die Simpsons denken
- ein etwas anderer Schülerkommentar zur Theaterfahrt -

Weiterlesen: Die Irrfahrt der Klasse 10b – Theaterfahrt ans Münchner Volkstheater

„Der Bauer als Millionär“ - Ein voller Erfolg

image2 smallAm 14. und 15. März führte die Theatergruppe der Oberstufe des Werdenfels-Gymnasiums Ferdinand Raimunds Komödie „Der Bauer als Millionär“ im schuleigenen Pavillon auf. Unter der Leitung von StR Michael Paxian wurde das von allem Theaterstaub des 19. Jahrhunderts befreite Stück ein voller Erfolg und fand beim Publikum großen Anklang.

Die Proben für das Zaubermärchen begannen bereits im Dezember 2014 und vertieften sich in den Winterferien. Trotz des Klausuren- und Abiturvorbereitungsstress steckten alle Teilnehmer – viele aus der Q12 - ihr Herzblut in dieses Stück, sodass einige Samstage sowie Sonntage dafür geopfert wurden.

Weiterlesen: „Der Bauer als Millionär“ - Ein voller Erfolg

Unterstufentheater

Theaterstück: Eine Reise nach Humpustiolen

Bei dem Theater Stück „Eine Reise nach Humpumpstolien“ geht es um das Land Humpumpstolien, in dem Außenseiter leben. Das Mädchen Stilla, das von ihren Mitschüler geärgert wird, bleibt nach der Schulstunde allein im Klassenzimmer. Plötzlich kommt eine Nebelwolke auf und Stilla wird von dem Elfen Rumps mitgenommen in das Land Humpumpstolien.

Dieses Land musste gerettet werden! Das ging nur mit Hässlichkeit. Spannung und Spaß waren also garantiert. Wir danken allen Schauspielern und der Mini-Big-Band für den schönen Abend!

 

 

Schultheater

musical 100

 

 

Unsere Schule hat mehrere Theatergruppen.

Theatergruppe der Unterstufe

Leitung: OStR‘ Frau Dr. Fleckenstein '

Leitung für englischsprachige Aufführungen: StR' Christina Feß

Nächste Aufführung:

20/21.2 2018 (dt) Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Theatergruppe der Mittelstufe

Leitung: OStR' Sylvia Grath

Theatergruppe der Oberstufe, dieses Jahr ein P-Seminar in Zusammenarbeit mit Unterstufenschülern

06./ 07.07.2017, jew. 19:00 Uhr: "Ich suche einen Freund" - ein Musical

Leitung: StR' Alexandra Oguntke