Landeswettbewerb Alte Sprachen - Top 50!

Veröffentlicht in Wettbewerbe

2019 HannahSimon2Alljährlich findet bayernweit der Landeswettbewerb Alte Sprachen für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 statt, welche die Fächer Latein oder Griechisch belegt haben.

In der ersten Runde des vorletzten Jahres, an der im ganzen Bundesland über 750 Schülerinnen und Schüler teilgenommen haben, war Hannah gefordert, an einem langen und schwierigen lateinischen Übersetzungstext sowie kniffligen Zusatzaufgaben nicht nur exzellente Sprachkenntnisse, sondern auch ihren Scharfsinn und Einfallsreichtum unter Beweis zu stellen. Sie meisterte die erste Runde mit Bravour und fertigte am 06. Oktober 2017 in der zweiten Runde, zu der sie als eine der 50 bayernweit Besten aus Runde eins zugelassen war, eine anspruchsvolle Interpretationsklausur an.

Dabei hatte sie eine Elegie Ovids aus dem 2. Buch seiner Tristien zu analysieren. In einer zusätzlichen Aufgabe musste sie ihre Kreativität bei der Formulierung eines möglichen Briefes des Kaisers Augustus an den nach Tomi am Schwarzen Meer verbannten Dichter Ovid unter Beweis stellen.

Zwar gelang ihr der Sprung in die Top 10 Bayerns nicht mehr, um in der letzten Runde zu einem Kolloquium ins Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst eingeladen zu werden und dort ihr breites Wissen und ihre selbständige Auseinandersetzung mit antiken Themen dem dortigen Prüfungsgremium vorstellen zu können, doch gratulieren wir ihr herzlich zu diesem außerordentlichen Erfolg, den das Staatsministerium im Jahr 2018 mit einem Buchpreis würdigte. Hannah konnte eindrucksvoll zeigen, dass sie nicht nur am Werdenfels-Gymnasium Spitzenleistungen erbringt.

Nähere Informationen zu Ablauf und Terminen finden sich unter:

https://www.km.bayern.de/lehrer/meldung/122/landeswettbewerb-alte-sprachen-europas-grundlagen-neu-betrachten.html

Drucken