Bundesfinale Ski 2019

BFSki2019 1Bundesfinale Wintersport in Nesselwang
Die besten Schulmannschaften Deutschlands der Wintersportarten treffen sich nach einem langen und schwierigen Qualifikationsmarathon alljährlich, um den Deutschen Schulmeister in den Sportarten Ski alpin, Skilanglauf, Skisprung und im paralympischen Skilanglauf zu ermitteln. Dieses Jahr fand die Meisterschaft in Nesselwang im Allgäu statt. Aus der Region Werdenfels hatte sich dafür die Bubenmannschaft der Jahrgänge 2006/07 des Werdenfels-Gymnasiums qualifiziert.
Benedikt Wäger, Philip Kayatz, Lars Horvath, Philipp Eissler und Maxi Öller hatten eine schwere Bürde im Rucksack. Sie gingen als Mitfavoriten an den Start, da ihre Vorgänger drei Mal in Folge den Titel des Deutschen Schulmeisters für das Werdenfels-Gymnasium gewinnen konnten. Die fünf wussten allerdings, dass die Titelverteidigung sehr schwer werden würde, weil sie im Durschnitt eine sehr junge Mannschaft bildeten. Nichtsdestotrotz ging man die Sache hochmotiviert an.
Am ersten Wettkampftag stand ein anspruchsvoller Vielseitigkeitslauf mit Slalom- und Riesenslalomteil, Steilkurve und Schanze auf dem Programm, der von jedem drei Mal zu bewältigen war. In die Wertung kamen sieben der 15 Einzelzeiten. Schon nach dem ersten Durchgang kristallisierte sich heraus, dass alles auf einen hochspannenden Zweikampf zwischen dem Gymnasium Rosenheim und den Werdenfelsern herauslaufen würde. Leider hatten am Ende die Burschen aus Rosenheim die Nase mit knapp 1,5 Sekunden Vorsprung vorne.
Am zweiten Wettkampftag stand dann der Parallelslalom auf dem Programm. Hochmotiviert traten die Jungs an und siegten in der Vorrunde gegen alle drei Gegner ihrer Gruppe. Auch im Halbfinale war das Gymnasium aus Isny im Allgäu den fünf Werdenfelsern nicht gewachsen. Aber die Rosenheimer setzten sich in ihrer Gruppe ebenso souverän durch und so kam es unter Flutlicht zum erwarteten Showdown, dem Finale zwischen den Gymnasien aus Rosenheim und Garmisch-Partenkirchen. Und den Burschen des Werdenfels gelang die Revanche für den Vielseitigkeitslauf mehr als beeindruckend: Alle fünf besiegten ihren Gegner – 5 : 0 für das Werdenfels-Gymnasium.
Die Freude im Zielraum war natürlich riesig. Trotzdem bliebe ein Wermutstropfen. Da der Vielseitigkeitslauf in der Gesamtwertung überwiegt, blieben die Rosenheimer auf dem ersten Platz und den Werdenfelsern leider „nur“ der Titel Deutscher Vizemeister und die Genugtuung, den Deutschen Meister im Parallelslalom regelrecht deklassiert zu haben.

BFSki2019 2BFSki2019 3BFSki2019 4BFSki2019 5



Drucken E-Mail