Stand out! - die Handball-WM im Kleinen

Veröffentlicht in Jugend trainiert

2019 JT HB1Schulen des Landkreises messen sich im Kreisfinale am 21.1.19
„Stand out“ möchte man vor Freude das Motto der Handball WM 2019 in Deutschland schreien. Denn „hervorragend“ war sicherlich gegenüber dem Grau des Schulalltags für diesen Sport das Turnier der Schulen im Landkreis in dieser Woche. Darin vor allem die Leistung des Staffelsee-Gymnasiums Murnau.
Als Wettkampfklasse IV aus den Jahrgängen 2006 und jünger kamen zusammen das Werdenfels- und das Benediktinergymnasium, sodann die Murnauer Mittelschule und das SGM (Staffelsee-Gymnasium Murnau).
Jede Mannschaft spielte gegen jeden. Kreisobmann Kurt Christian war hoch zufrieden im Anschluss: „Sehr schön war zu sehen, wie der Handball lebt im Landkreis und vor allem wie relativ knapp die Ergebnisse alle ausfielen.“ 
Besonders aber ist die geschlossene Mannschaftsleistung der Staffelseer zu würdigen, die alle auch im Verein trainieren. Zwei ältere Schüler waren ihr Coach. Aus Handballersicht gewannen diese „Rothemden“ kein Spiel wirklich hoch, aber jedes deutlich: Gegen Ettal 4:0, gegen die Mittelschule 5:1, gegen das Werdenfels Gymnasium 6:1. Unser Werdenfelsteam setzte sich mit einem 6:5 und 3:2 zweimal knapp durch und wurde so verdient Zweiter. Neben einer tollen Teamleitstung dürfen als stärkste Spieler Benedikt Wäger und Leon Seelmann herausgehoben werden. Die Mittelschule Murnau raufte sich im letzten Spiel zusammen und besiegte noch Ettal 4:3. Gold und Bronze gingen also an den Norden im Landkreis. Den noch sehr jungen Spielern des Benediktinergymnasiums Ettal war trotz des 4. Platz eine gute Zukunft anzusehen.
So können auch die drei Handballclubs des Landkreises TSV Murnau, TSV Partenkirchen und der SSV Internat Ettal „Stand out … for Handball“ ausrufen und sich über möglichen Nachwuchs freuen: „Seid beharrlich, wenn es um Handball geht“ – eine andere Bedeutung des Mottos. Es waren und werden immer unvergessene Momente wie eben bei Weltmeisterschaften.
P. Thaddäus Schreiber/ Ettal
Für das Werdenfels-Gymnasium spielten die Jungs der SAG Handball: Tim Waldmann, Carlos Trautwein und Luis Trummler (5a), Florian Corthobius (5b), Franz Schucknecht (5c), Benedikt Jochner, Tomm Orgis und Justin Pop (5d), Benedikt Wäger und Leon Seelmann (7a).
Mögliche Bildunterschrift:
„Auffallend“ gute Laune bewiesen die 37 Akteure der Handballschulmeisterschaft im Landkreis. Benediktinergymnasium in Orange, Mittelschule Murnau in Schwarz, das Staffelsee-Gymnasium in Rot und das Werdenfels-Gymnasium in Schwarz.

Drucken