Die Mozartnacht der Klasse 5b

Mozartnacht2014 smallDa Wolfgang Amadeus Mozart eines unserer großen Themen im Musikunterricht war, veranstaltete Frau Oguntke für uns, die Klasse 5b, eine Mozartnacht. Am 24.01.2014 trafen wir uns daher um 18:00 Uhr im Musiksaal unserer Schule. Dafür hatte jeder etwas für unser reichhaltiges Buffet unter dem Motto „Mozart und die Wiener Klassik“ mitgebracht. Besonders lecker waren dabei die Papageno-Windbeutel, eine Mozarttorte, Maria-Theresia-Chips und die Wiener Schnitzel.  

Nachdem wir unseren ersten Hunger an diesem Buffet gestillt hatten, machten wir es uns in unseren Schlafsäcken gemütlich, um den Film „Die Zauberflöte für Kinder“ anzusehen. Dabei malten wir vorgedruckte Figuren der Oper „Die Zauberflöte“ ganz bunt aus.

 

In dieser Oper geht es um Papageno, einen lustigen Vogelfänger, der auf der Suche nach seinem großen Glück in der Liebe ist. Hierbei trifft er auf Tamino, den Prinzen, der von der Königin der Nacht den Auftrag bekommen hat, ihre Tochter Pamina zu befreien. Pamina ist allerdings in Gefangenschaft des Sonnengottes Sarastro. Bei diesem Auftrag bekommt Papageno ein zauberhaftes Glockenspiel und Tamino eine Zauberflöte. Aus diesen Instrumenten entlocken beide bezaubernde Töne. Schließlich stellt sich heraus, dass Sarastro ein edelmütiger Herrscher ist. Am Ende dieser Oper, die verzaubert wird durch ganz vielseitige Musik und interessante Geräusche, siegt das Gute über das Böse.

Nachdem wir dieses Musikstück gesehen hatten, gestalteten wir mit den ausgemalten Figuren aus der Oper ein riesengroßes Plakat, auf dem jeder zusätzlich seine Eindrücke über Mozarts „Zauberflöte“ aufschreiben durfte. Dieses hängten wir im Musiksaal auf, den wir dann auch wieder aufräumten. Am Ende veranstalteten wir aber noch eine wilde Kissenschlacht. Es war auf jeden Fall ein schöner, lustiger Abend, bei dem wir sehr viel über „Die Zauberflöte“ des berühmten Komponisten der Wiener Klassik gelernt haben!

Leo Fischer, Klasse 5b