Die 7bc auf den Spuren der Römer in Augsburg

Augsburg1 klAm Schuljahresende unternahm die Latinklasse 7bc einen Tagesausflug nach Augsburg. Nach der Besichtigung von drei Brunnen mit antiken Motiven in der Fußgängerzone stand eine abwechslungsreiche Führung durch dei Ausstellung "Römerlager - Das römische Augsburg in Kisten" auf dem Programm. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler kurz gefasst dei Geschichte der Römer in Augusta Vindelicorum kennen. An unterschiedlichen Stationen können sie selbst ins Leben der Römer eintauchen  und beispielsweise Kleidung anprobieren, am Waffenplatz eine Rüstung näher betrachten, Gewichte heben, römische Töpferware und Stoffe fühlen, beim Essen die strenge Sitz- (oder besser Liege-) Ordnung ausprobieren und beim Römermahr die Fischsoße Garum schmecken.

Für die Entwicklung zur vermögenden Handelsstadt Augsburg war nicht nur die Straßenverbindung nach Norditalien, die Via Claudia, von Bedeutung. Meterlande originale Überreste einer Schiffsanlegestelle lassen vermuten, dass es in Augsburg auch einen kleinen Flusshafen gab.

Ein ungewöhnlicher Anblick war für die SchülerInnen die knapp sieben Meter lange und nur 34 Zentimeter breite Tabula Peutingeriana, eine antike Landkarte über die damalige bekannte Welt, auf welcher der eine oder andere versuchte, seinen Heimatort wie Partanum oder Scarbia zu finden.

C. Ober

 Augsburg4 kl Augsburg5 klAugsburg9 klAugsburg6 kl

 Augsburg7 kl Augsburg8 kl