Plakatwettbwerb – Schülerin wird 2. Landessiegerin in Bayern

bunt-statt-blau Siegerehrung kleinMarie Kewitz aus der Q11 hat bei dem Plakatwettbewerb der Krankenkasse DAK-Gesundheit „bunt statt blau - Kunst gegen Komasaufen“ den 2. Platz in Bayern erzielt! Der deutschlandweit ausgeschriebene Wettbewerb hat 2017 zum achten Mal stattgefunden und insgesamt haben knapp 7000 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 12 und 17 Jahren teilgenommen.

Die Preisverleihung fand am 31.5.2017 in einem festlichen Rahmen in Regensburg statt, in dem die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml als Schirmherrin der DAK-Kampagne die Urkunden und Preise verlieh.

von links:

Reinhard Legat (Vater der wegen Prüfung verhinderten Landessiegerin Sophie), Yasmin Käß (3. Platz), Gesundheitsministerin und Schirmherrin Melanie Huml, Marie Kewitz (2. Platz), Sophie Schwab (Leiterin der Landesvertretung der DAK-Gesundheit Bayern), Mona Brummer (Sonderpreis Junge Künstler)

„Foto: DAK-Gesundheit“

J. Grath

Kewitz bunt-statt-blau klein