Deutsch-Französischer Tag am Werdenfels-Gymnasium

2016 franceproject sAnlässlich des am 22. Januar 1963 von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle unterzeichneten deutsch-französischen Freundschaftsvertrags fanden am Werdenfels-Gymnasium diverse Aktivitäten der Fachschaft Französisch statt.

Le bleu, le blanc et le rouge: Begeistert ließen sich die Schülerinnen und Schüler ihre Gesichter mit Motiven wie dem Eiffelturm, Herzen und der französischen Flagge verzieren. Aber auch der typische Oberlippenbart, la moustache, war ein Renner.

 

 

Ein Hauptanliegen des deutsch-französischen Tages ist es, die positive Entwicklung der deutsch-französischen Beziehungen in Erinnerung zu rufen, durch die sich das Kennenlernen des Nachbarlandes vereinfacht hat. Auf den ansprechend gestalteten Stellwänden in der Eingangshalle wurden die Schüleraustauschprogramme des Werdenfels-Gymnasiums mit Chamonix (7. Jahrgangsstufe) und Lille (9. Jahrgangsstufe) vorgestellt. Ein weiteres Ziel ist es, die Begegnung mit französischer Kultur zu vertiefen. Dieses Jahr lag der Schwerpunkt im landeskundlichen und musikalischen Bereich: Die verschiedenen Facetten der Bourgogne wurden von einer 8. Klasse vorgestellt, eine 10. Klasse beschäftigte sich mit moderner französischer Musik. Kulinarisch war auch einiges geboten: Die selbstgemachten Crêpes waren heiß begehrt, ebenso die zahlreichen französischen Süßspeisen, Zwiebelkuchen, Baguette mit Camembert und sonstige Leckereien. Das Buffet fand  begleitet von moderner französischer Musik, Musikvideos, originellen französischen Werbespots und einer Choreographie zu Ensemble – reißenden Absatz.

Fazit: Ein gelungener Vormittag, bei dem Schüler und Lehrer ihren Spaß hatten.