»Das ist alles egal. Was nicht egal ist: Bist du glücklich damit?« (Tschik)

SchulKinoWochen Tschick 2017 klSeit nun zehn Jahren findet im März die sogennante SchulKinoWoche Bayern statt, während der Schulklassen zu vergünstigsten Preisen eine Kinovorstellung in ihrer Nähe besuchen können. Dabei ist der Film auf die Schüler abgestimmt. So durften auch wir, die Klasse 8c des Werdenfels-Gymnasiums, zusammen mit unserer Klassen- und Deutschlehrerin Frau Oguntke am 31.03.2017 das Aspen-Theater im Lamm besuchen und dort den Kinofilm "Tschick” ansehen.

Dieser Film basiert auf dem gleichnamigen Roman aus dem Jahr 2010 von Wolfgang Herrndorf (1965 in Hamburg geboren und 2013 in Berlin gestorben), der mittlerweile in über 25 Ländern erschienen ist. Sowohl die literarische Grundlage als auch seine Verfilmung handeln von der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen dem 14-jährigen Außenseiter Maik aus bürgerlichen Verhältnissen und einem jugendlichen Spätaussiedler aus Russland namens Tschick. Die beiden Teenager verstehen sich am Anfang gar nicht, aber durch eine gemeinsame Reise in den Sommerferien freunden sie sich im Laufe der Zeit an und sind am Ende unzertrennliche Freunde. Während ihres gemeinsamen Abenteuers lernen sie auch ein Mädchen kennen, durch das Maik erfährt, was Liebe eigentlich bedeutet. Schlussendlich haben die drei Jugendlichen in diesem Sommer erfahren, dass es nicht wichtig ist, anderen Menschen zu gefallen, sondern selbst glücklich zu sein!

Insgesamt hat der Film bei allen Schülerinnen sowie Schüler einen guten sowie tiefgründigen Eindruck hinterlassen und so eine Exkursion macht natürlich allen Spaß und stärkt die Klassengemeinschaft.

Sude Gürer, Klasse 8c