Besuch der Ausstellung „Plastik fasten“ durch die Klasse 8a

2016 plastikNoch immer ist Deutschland – und keinesfalls die USA - Spitzenreiter im Plastikverbrauch und laut derzeitiger Prognosen ist die Tendenz weiterhin steigend. Doch jeder Einzelne kann einen Beitrag dazu leisten, diesen Trend zu stoppen.
In diesem Sinne besuchte die Klasse 8a zusammen mit ihren Lehrkräften StRef M. Diehl und StR´ A. Oguntke am 11.05.2016 die Wanderausstellung „Plastik fasten“ im Landratsamt Garmisch-Partenkirchen. Nach einer Einführung durch ein Expertenteam vor Ort machten sich die Schüler/innen mittels entsprechender Umfragebögen auf ihre eigene Entdeckungsreise durch unsere Kunststoffwelt: Trotz der gewaltigen Belastung für unser Ökosystem nimmt Plastik noch immer einen erheblichen Raum in unserem alltäglichen Leben ein, sei es etwa durch Einwegflaschen, Plastiktüten, Lebensmittelverpackungen und vieles mehr. Doch nicht einmal die Hälfte dieser Verbrauchsartikel kann recycelt werden, weshalb die meisten Kunststoffartikel später bestenfalls verbrannt werden oder in unseren Meeren landen, wo sie erneut unser Ökosystem massiv bedrohen.

Trotz dieser zunächst abschreckenden Fakten lernten alle Beteiligten dieser Exkursion jedoch ebenso sehr anschaulich, dass es zum Plastik echte Alternativen in allen Lebensbereiche gibt und dass jeder Einzelne – wirklich jeder Einzelne - es selbst in der Hand hat, aus unserer Welt wieder einen umweltfreundlicheren Planeten zu gestalten. In diesem Sinne: Mitmachen ist angesagt!

Alexandra Oguntke

P.S.: Insgesamt durften 11 Klassen des Werdenfels-Gymnasiums diese Ausstellung besuchen. Wir danken dem Landratsamt und seinen Projektpartnern vor Ort sehr herzlich für die kompetente und anregende Lernwelt! Die Ausstellung kann noch bis kommenden Freitag besichtigt werden, bevor sie auf die Weiterreise nach Starnberg geschickt wird.