Kinobesuch der Klasse 8c in den Kinofilm ,,Tschick”

SchulKinoWochen Tschick 2017 kl»Das ist alles egal. Was nicht egal ist: Bist du glücklich damit?« (Tschik)

Seit nun zehn Jahren findet im März die sogennante SchulKinoWoche Bayern statt, während der Schulklassen zu vergünstigsten Preisen eine Kinovorstellung in ihrer Nähe besuchen können. Dabei ist der Film auf die Schüler abgestimmt. So durften auch wir, die Klasse 8c des Werdenfels-Gymnasiums zusammen mit unserer Klassen- und Deutschlehrerin Frau Oguntke, am 31.03.2017 das Aspen-Theater im Lamm besuchen und dort den Kinofilm,,Tschick” ansehen.

Dieser Film basiert auf dem gleichnamigen Roman aus dem Jahr 2010 von Wolfgang Herrndorf (1965 in Hamburg geboren und 2013 in Berlin gestorben), der mittlerweile in über 25 Ländern erschienen ist. Sowohl die literarische Grundlage als auch seine Verfilmung handeln von der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen dem 14-jährigen Außenseiter Maik aus bürgerlichen Verhältnissen und einem jugendlichen Spätaussiedler aus Russland namens Tschick. Die beiden Teenager verstehen sich am Anfang gar nicht, aber durch eine gemeinsame Reise in den Sommerferien freunden sie sich im Laufe der Zeit an und sind am Ende unzertrennliche Freunde. Während ihres gemeinsamen Abenteuers lernen sie auch ein Mädchen kennen, durch das Maik erfährt, was Liebe eigentlich bedeutet. Schlussendlich haben die drei Jugendlichen in diesem Sommer erfahren, dass es nicht wichtig ist, anderen Menschen zu gefallen, sondern selbst glücklich zu sein!

Insgesamt hat der Film bei allen Schülerinnen sowie Schüler einen guten sowie tiefgründigen Eindruck hinterlassen und so eine Exkursion macht natürlich allen Spaß und stärkt die Klassengemeinschaft.

Sude Gürer, Klasse 8c

»Das ist alles egal. Was nicht egal ist: Bist du glücklich damit?« (Tschik)

SchulKinoWochen Tschick 2017 klSeit nun zehn Jahren findet im März die sogennante SchulKinoWoche Bayern statt, während der Schulklassen zu vergünstigsten Preisen eine Kinovorstellung in ihrer Nähe besuchen können. Dabei ist der Film auf die Schüler abgestimmt. So durften auch wir, die Klasse 8c des Werdenfels-Gymnasiums, zusammen mit unserer Klassen- und Deutschlehrerin Frau Oguntke am 31.03.2017 das Aspen-Theater im Lamm besuchen und dort den Kinofilm "Tschick” ansehen.

Dieser Film basiert auf dem gleichnamigen Roman aus dem Jahr 2010 von Wolfgang Herrndorf (1965 in Hamburg geboren und 2013 in Berlin gestorben), der mittlerweile in über 25 Ländern erschienen ist. Sowohl die literarische Grundlage als auch seine Verfilmung handeln von der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen dem 14-jährigen Außenseiter Maik aus bürgerlichen Verhältnissen und einem jugendlichen Spätaussiedler aus Russland namens Tschick. Die beiden Teenager verstehen sich am Anfang gar nicht, aber durch eine gemeinsame Reise in den Sommerferien freunden sie sich im Laufe der Zeit an und sind am Ende unzertrennliche Freunde. Während ihres gemeinsamen Abenteuers lernen sie auch ein Mädchen kennen, durch das Maik erfährt, was Liebe eigentlich bedeutet. Schlussendlich haben die drei Jugendlichen in diesem Sommer erfahren, dass es nicht wichtig ist, anderen Menschen zu gefallen, sondern selbst glücklich zu sein!

Insgesamt hat der Film bei allen Schülerinnen sowie Schüler einen guten sowie tiefgründigen Eindruck hinterlassen und so eine Exkursion macht natürlich allen Spaß und stärkt die Klassengemeinschaft.

Sude Gürer, Klasse 8c

Schule kann auch Spaß machen!

2017 Vorlesetag 3Bundesvorlesetag der Klasse 8c in der Bürgermeister-Schütte-Grundschule

Am Freitag den 03. Februar 2017 besuchte die Klasse 8c des Werdenfels-Gymnasiums mit ihrer Klassen- und Deutschlehrerin Frau Oguntke die Klasse 3b der Bürgermeister-Schütte-Grundschule. Diese Aktion fand im Rahmen des nachgeholten bundesweiten Vorlesetags statt.

So machten wir uns an besagtem Freitag voller Vorfreude zur Klasse 3b der Bürgermeister-Schütte-Grundschule auf. Dort wurden wir von der netten Lehrerin der Klasse 3b, Frau Scherer, bereits empfangen. Jeder Schüler der 8c durfte sich dann hinter ein Kind der Klasse 3b stellen, mit dem er die darauf folgenden zwei Schulstunden lesen durfte. Nach dieser Einteilung verteilten sich alle Schüler mit ihren Partnern in zwei Räumen und man begann, sich gegenseitig vorzulesen. Erst waren wir an der Reihe und die Grundschüler lauschten gespannt den Geschichten, die wir mitgebracht hatten, und beantworteten eifrig unsere vorbereiteten Fragen zu den Texten. Dann zeigten uns stolz die Drittklässler ihr Können. Es war ein sehr harmonisches Miteinander und ich hatte das Gefühl, jeder hatte dabei Spaß und war glücklich.

Weiterlesen: Schule kann auch Spaß machen!

Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ im Werdenfels-Gymnasium am 15.02.2017

jugend debattiert klAls Schule, die mit Christian König im letzten Jahr den ersten bayerischen Bundessieger im Wettbewerb „Jugend debattiert“ gestellt hat, richten wir am Mittwoch, 15.02.2017, den diesjährigen Regionalwettbewerb aus. In zwei Altersgruppen (8.-9. Jahrgangsstufe und 10.-12. Jahrgangsstufe) ermitteln alle Schulsieger der am Wettbewerb teilnehmenden Gymnasien und Fachoberschulen an diesem Tag den Sieger der Region Oberbayern, der sich für das Landesfinale im Bayerischen Landtag qualifiziert.

Zunächst setzen sich alle Teilnehmer/-innen in zwei Vorrunden mit zwei unterschiedlichen aktuellen gesellschaftlichen oder politischen Themen auseinander, jeweils in Vierergruppen mit je zwei Schülern für die Pro- bzw. Contra-Seite der Problematik. Die vier besten Schüler/-innen aus den Vorrunden, die sich durch Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft ganz besonders auszeichnen, bestreiten die Finaldebatte.

Das Finale findet in der Aula statt und beginnt um 17.00 Uhr. Wir laden alle interessierten Mitglieder unserer Schulfamilie herzlich dazu ein, sich die Debatten der beiden Altersgruppen anzuhören.

Dagmar Edel-Hollatz

Weiterlesen: Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ im Werdenfels-Gymnasium am 15.02.2017

Jana Bauer ist Schulsiegerin bei „Jugend debattiert“

2017 jdebatiertIn einem spannenden Finale setzte sich Jana Bauer beim Schulfinale der Sekundarstufe I von „Jugend debattiert“ durch.

Bereits am Vormittag des 19.01.2017 fanden die Halbfinals mit den Klassensiegern aus allen 9. Klassen statt. Thema der Debatte, die wie immer aus einem Eröffnungsstatement, der Freien Aussprache und einer Schlussrunde bestand, war die Frage, ob am Werdenfels-Gymnasium ein Schultier eingeführt werden soll. Bei dieser Frage konnten Noah Rau, Xaver Rappensberger (beide Kl. 9c), Simon Wallner und eben Jana Bauer (beide Kl. 9a) am meisten überzeugen und sich für das Finale qualifizieren.

Dieses fand – vor allen Schülern der 9. Jahrgangsstufe als Publikum – in der 6. Stunde im Pavillon statt. Die 24-minütige Debatte widmete sich dieses Mal der Frage, ob zu Beginn jedes Schultages eine Fitnessstunde für alle Schüler stattfinden sollte. Und auch hier hatte Jana überzeugende Argumente, konnte vor allem mit ihrem umfangreichen Fachwissen und ihrer Redegewandtheit punkten. Zweiter Sieger wurde Simon Wallner.

Jana und Simon werden das Werdenfels-Gymnasium nun beim Regionalentscheid vertreten, der am 15.02.2017 ebenfalls an unserer Schule stattfinden wird. Wir wünschen Ihnen dafür viel Erfolg!