Girls' Day 2015 bei der Bayerischen Zugspitzbahn

alleklWie sieht eine Ausbildung bei der Zugspitzbahn aus? Wie stellt ein Industriemechaniker oder ein Seilbahnfachmann jeden Tag sicher, dass alle Bahnen reibungslos fahren? Diesen und vielen weiteren Fragen ging eine Gruppe von 12 Schülerinnen der 8. Und 10. Klassen des Werdenfels-Gymnasiums am „Girls-Day“ bei der Bayerischen Zugspitzbahn nach.

Bereits während der Fahrt mit der Zahnradbahn zum Betriebswerk in Grainau, bekamen die Mädchen einen Einblick über den Ablauf einer Ausbildung bei der Bayerischen Zugspitzbahn und erhielten wertvolle Tipps für die Bewerbung.

Im Betriebswerk angekommen, lernten die Schülerinnen diverse Möglichkeiten der Bearbeitung von verschiedenen Materialien kennen. Sie wurden immer wieder überrascht, wie mit handwerklichem Geschick, Fachwissen und Ideenreichtum immer neue Herausforderungen gelöst werden können. Dass auch hier immer wieder die Schulmathematik und die Naturwissenschaften Anwendung finden, hätte sich wohl nicht jeder träumen lassen.

Anschließend besuchte die Gruppe die Kreuzeckbahn Talstation. Beim Besteigen der Plattform stellten bereits einige Schülerinnen fest, dass eine Seilbahnfachfrau schwindelfrei sein sollte. Von der Plattform aus hatten die Schülerinnen einen perfekten Blick auf das Tragseil und das Zugseil, an denen die Kabinen befestigt und zum Gipfel bewegt werden. Ebenso konnte von hier oben das Brems- und Beschleunigungssystem analysiert werden, das das bequeme Einsteigen trotz zügiger Transportgeschwindigkeit ermöglicht. Auch davon, dass hierfür ein kräftiger Motor sorgt und wie aus vielen Seilsträngen ein stabiles, langes Seil hergestellt wird, konnten sich die Mädchen überzeugen.

An diesem schönen, erlebnisreichen und informativen Tag bekamen die Schülerinnen die Gelegenheit ein Berufsfeld kennenzulernen, das vorzugsweise von Männern gewählt wird. Vielen Dank an die Bayerische Zugspitzbahn, die diese Aktion möglich gemacht hat.

nr1klnr2klnr3klnr4klnr5klnr6klnr7klnr8kl